Eine Estrich-Versiegelung mittels Nanotechnologie schützt effektiv vor Schmutz

Eine Estrich-Versiegelung mittels Nanotechnologie schützt effektiv vor Schmutz

Wer kennt nicht das lästige Problem mit hässlichen Flecken auf Estrichbeton oder Zementboden. Einmal eingedrungen und eingefressen lassen sich solche Verunreinigungen selbst mit den teuersten Reinigern – oftmals gar nicht oder nur sehr schwer entfernen. Ein solch verunstalteter Boden stellt dem Immobilienbesitzer, bzw. Unternehmer nicht nur eine schlechte Visitenkarte aus, sondern er bietet auch eine perfekte Anlaufstelle für Verschmutzungen. Hier hilft eine Estrich-Versiegelung.

Eine Versiegelung mittels Nanotechnologie schützt effektiv vor Schmutz
Versiegelung im Detail

Professionelle Estrich-Versiegelung für Garagen, Werkstätten, Autowaschstraßen usw.

Dabei ist es sehr leicht das Eindringen von Schmutz in Beton, Estrich oder Zementboden zu vermindern – und zwar mit einer Nanoversiegelung. Diese versiegelt und schützt alle porösen Oberflächen. So können auch intensive Verschmutzungen, z. B. von vielen Ölwn nur noch erschwert in die Böden eindringen – besonders effektiv beim Garagenboden, sowie auf Ein- oder Ausfahrten. Und auch Erde, feuchtes Laub oder Lehm finden am Boden kaum noch Haftungsmöglichkeiten und sind so leichter wieder zu entfernen.

Hemmt das Eindringen von vielen Ölen, Benzin, Schmiere oder vielen Flüssigkeiten!

Wir empfehlen für eine Estrich-Versiegelung unsere Sanierungsprodukte – Tecto-San® Nano Cover 172 und Tecto-San® Nano Imprägnierung VS. Diese so versiegelten Böden und Fassaden lassen Wasser oder Verschmutzungen erst gar nicht in die Substanz eindringen. Somit benötigen Sie auch für die Reinigung der Estrich-Böden oder z.B. Klinkerfassaden in der Regel keinerlei zusätzliche Mittel mehr – Wasser genügt (Gartenschlauch / hartnäckigere Verschmutzungen im Niederdruckverfahren).