Was ist Nanobeschichtung?

Was ist Nanobeschichtung?

Bei der Nanobeschichtung ist eine Beschichtungsform gemeint, bei der man verschiedene Materialien einer Oberflächenbehandlung unterzieht. Diese Materialien, die in erster Linie beim Hausbau vorkommen, sind somit wasserabweisend (das Fachwort dazu heißt hydrophob) und wurden vorher einer Imprägnierung unterzogen.

Natürlich kosten diese behandelten Baustoffe – unter anderem die Wandbeschichtung – mehr Geld beim Kauf als andere und man sollte sehr genau darauf achten, ob man bekommt was deklariert ist. Nicht überall wo der Begriff “Nano” drauf steht, ist auch tatsächlich dieses Verfahren angewendet worden. Herkömmliche Beschichtungssysteme, die eigentlich mit Nano gar nichts zu tun haben, können trotzdem entsprechend benannt werden. Der Effekt, den das Verfahren bieten soll – den bekannten Abperleffekt – werden die Käufer jedoch dann vermissen.

Im Zuge der stattgefundenen Oberflächenversiegelung kann nun kein Schmutz mehr in die Materialien eindringen und bietet somit auch weniger Haftungsgrundlagen für Verschmutzungen. Gerade auch im Bezug auf den Fassadenschutz, Fassadensanierung und der Bodensanierung von zum Beispiel Pflastersteinen, ist diese Form der Versiegelung eine Sensation. Eine Fassade, die selbstreinigende Eigenschaften besitzt, leichter gereinigt werden kann und eben solche Steine, welche die Auffahrt damit schmücken, hat doch jeder Hausbesitzer gern. Zumal durch diese Art Veredelung sparen Sie Zeit und aufwendigere Reinigungskosten, welche sonst noch zusätzlich anfallen würden.

Eine Versiegelung für Fassaden und Pflastersteine sorgt für leicht zu reinigende Oberflächen.
Eine Versiegelung für Fassaden und Pflastersteine sorgt für leicht zu reinigende Oberflächen.

Nanoversiegelung von Glasflächen und Fenstern

Auch im Bereich der Glasverarbeitung findet die Technologie ihren Einsatz. Die Glasoberfläche wird so behandelt, dass Schmutz sich nicht mehr absetzen kann. Hierbei spricht man auch von dem sogenannten Lostuseffekt. Gerade auch an Gebäuden mit einer großen Glasfront wird gerne oberflächenbehandeltes Glas verwendet. Allerdings muss man dazu sagen, dass es nur so aussieht als ob die Oberfläche sauber ist, aber wirklich sauber sind sie natürlich nicht. Der Hauptaspekt der Behandlung soll vor allem der Schutz des verwendeten Materials sein.